11. bis 18. September 2022

Die Idee

In dieser Woche möchten wir Frauen (gerne auch über 40 und mehr!) das Wellenreiten zugänglich machen. Es geht um Freude und Spaß und nicht darum, etwas beweisen zu müssen. Morgens machen wir dynamisches Yoga, um die Muskeln und Gelenke fit für das Surfen zu machen. Am Spätnachmittag gleichen wir den sportlichen Einsatz mit wohltuenden Dehnübungen aus. Abends runden Meditation und Entspannung den Tag ab und geben dem Geist Ruhe und Frieden als Vorbereitung für eine geruhsame Nacht. Die drei Yoga-Einheiten täglich dauern jeweils 60 Minuten. An fünf Tagen gibt es 2 Stunden Wellenreit-Unterricht. Wir machen einen Pausen-Tag für die Muskeln mit weniger Yoga, ohne Surfen und wer Lust hat, kann mit auf einen Ausflug kommen, um die Gegend kennen zu lernen.

Peter Koster Surflehrer

Unser Surf-Lehrer

Seit einigen Jahren arbeite ich mit Peter Koster (Ulmo-Surf-School) aus Soulac zusammen. Der passionierte Wellenreiter gilt als einer der besten Surflehrer und Surfer der Gegend. Sehr einfühlsam, professionell und humorvoll gibt er sein Wissen weiter. Seine Affinität zu Yoga ist groß, denn er nutzt die Übungen schon lange für sich und hat in 2020 sogar eine Yogalehrerausbildung absolviert.

Meine persönliche Wellenreit-Geschichte

Ich selbst betreibe das Wellenreiten seit knapp 10 Jahren und habe erst als 40-jährige damit begonnen. Anfangs habe ich mich oft mit den jüngeren, angstlosen Wellenreitern gemessen und war frustriert, nicht so kühn zu surfen wie manch 17-jähriger. Inzwischen habe ich gelernt, meinem eigenen Rhythmus zu folgen, mir kleine Wellen auszusuchen und vor allem, kein Problem damit zu haben, auch mal aus dem Wasser zu gehen, wenn für mich die Wellen zu groß sind.

Manchmal paddele ich einfach nur raus und genieße das erhabene Gefühl, auf dem Surfbrett zu sitzen und auf den Wellen zu schaukeln. Besonders schön finde ich das Licht am Spätnachmittag und frühen Abend, wenn das Wasser in der Sonne zu glitzern beginnt. Meine Sylter Surffreunde sagen mir dann oft, ich solle auf dem Wasser nicht meditieren…
Nach der Surfsession fühle ich mich immer absolut vital, glücklich und stolz.

Region:

Atlantik / Frankreich

Reisezeitraum:

11. bis 18. September 2022

Anzahl Nächte:

7

Ort:

88 Route de Soulac, 33123 Le Verdon-sur-Mer, Frankreich

Link zur Unterkunft:

Kursgebühr:

400,00 €

EZ pro Nacht:
inkl. Vollpension

von 75,00 € bis 92,00 €

DZ pro Nacht:
inkl. Vollpension/Pers.

von 70,00 € bis 82,00 €

zzgl. Kurtaxe:

0,60 €/Tag

  • EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer
  • Zimmerpreise pro Nacht inkl. Vollpension.
  • Die ortsübliche Kurtaxe ist extra vor Ort in bar zu entrichten. Alle genannten Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt.
For privacy reasons Google Maps needs your permission to be loaded. For more details, please see our Datenschutzerklärung.
I Accept

Ihr Urlaubsort

Auf die Halbinsel Médoc, in die Nähe von Bordeaux an den Atlantik geht diese Yoga-Reise. Unser Kursort liegt direkt neben Soulac-sur-Mer, einem bezaubernden, Jugendstil-Badeort. Wir wohnen in komfortablen Bungalows auf einem Campingplatz hinter der Düne, den wir in der Nachsaison ganz für uns haben. Das Essen wird frisch zubereitet aus rein biologischen Zutaten, ergänzt durch Gemüse aus dem privaten Garten des Campingplatzbesitzers, der aus Überzeugung ein ökologisches Konzept hat.

Jugendstil-Badeort

Hinzu kommen das wohltuende milde Klima von Südfrankreich und ein besonderer Ort: Soulac-sur-Mer, einer der schönsten historischen Badeorte an der französischen Atlantikküste.
Traumhafte Jugendstilvillen prägen das Bild des im Sommer 2.000 Einwohner zählenden Städtchens.
Seine besondere Sehenswürdigkeit ist die Basilika aus dem 12. Jahrhundert, eine bedeutende Station auf der Strecke des Jakobsweges.
Der Name des imposanten Bauwerkes „Notre Dame de la Fin-des-Terres“ verrät die Lage des Ortes am „Ende des Landes“.

Sehenswürdigkeiten

Neben Soulac-sur-Mer besitzt auch Le Verdon-sur-Mer seinen Charme: Rund um die alte Kirche gruppieren sich die landestypischen Steinhäuser.
Der beschauliche Ort liegt am nördlichen Ende der Halbinsel: Auf der einen Seite der Atlantik und auf der anderen Seite die Flussmündung der Gironde mit ihrem breiten Sandstrand. Neben unseren 4 Stunden Yoga am Tag, bleibt im Yoga-Urlaub genügend Zeit für lohnende Ausflüge auf der Halbinsel Médoc: Saint-Vivien-de-Médoc liegt an der Gironde und bietet mit seinem kleinen Hafen einen Einblick in die Welt der Fischerei. Absolutes Highlight und unumgänglich ist eine Schiffstour zum Leuchtturm von Cordouan, der „König der Leuchttürme“, 1611 erbaut. Mit seinen stuckverzierten Räumen und einer Kapelle mit bunten Kirchenfenstern erinnert dieses Bauwerk eher an ein Schloss als an einen Leuchtturm.

Kontakt

KONTAKT ZU YOGA AM MEER

Für Fragen und Buchungen rufen Sie mich einfach an oder senden mir eine Mail.

Katja Thomsen
Telefon Mobil in Deutschland 0172 43 46 384
Telefon Mobil in Frankreich + 33 7 85 25 88 28
Falls Sie mich nicht gleich erreichen, rufe ich Sie gerne zurück. Wenn ich nicht gerade auf Yoga-Reisen bin, ist meine Wahlheimat am Atlantik in Frankreich.

E-Mail: thomsen@yogaammeer.de